Wohlfühlen: Die passende Einrichtung für ein wohnliches Hotelzimmer

| 23. Februar 2015 | 0 Kommentare

Menschen, die beruflich oder auch privat viel auf Reisen sind, wünschen sich ein Hotelzimmer, in dem sie sich wohlfühlen und entspannen können. Dabei spielt auch die Atmosphäre eine wichtige Rolle: Ein Hotelzimmer so zu gestalten, dass sich die Gäste darin zuhause fühlen, braucht ein gewisses Fingerspitzengefühl.

Hotelzimmer1

Bild 1:Im besten Fall fühlen sich die Gäste in einem Hotelzimmer zuhause.

Versuchen Sie sich bei der Planung der Einrichtung in Ihre Gäste hineinzuversetzen und überlegen Sie, was Sie selbst von einem Hotelzimmer erwarten. Gemütlichkeit wird nicht durch vollgestellte Räume und Unmengen von Dekoration, die schnell zum Staubfänger wird, erzeugt. Wichtig sind klare Linien und ein stimmungsvolles Ambiente, das mit warmen Farben und natürlichen Materialien zum Wohlfühlen einlädt.

Der Boden

Ein Hotelzimmer mit Teppichboden auszulegen, ist für viele Besitzer ein schwieriges Unterfangen. Denn natürlich ist die Beanspruchung des Bodens hier sehr viel stärker als in einem Privathaushalt. Der Kompromiss wäre ein pflegeleichter Bodenbelag (Fliesen oder Holz), dem mit einem kuscheligen Teppich die notwendige Wärme verliehen wird. Unter https://www.knutzen.de/teppichhaus-hamburg.html können Sie sich Anregungen für verschiedene Kombinationen von Bodenbelag und Teppichen holen und sich in einem der Einrichtungshäuser auch persönlich beraten lassen.

Die Wandgestaltung

Um möglichst viele Gestaltungsfreiheiten zu haben, bieten sich neutrale Farbtöne an. So hat man später die Möglichkeit, mit Accessoires den Look der Zimmer zu verändern, ohne jedes Mal eine groß angelegte Renovierung vornehmen lassen zu müssen.

Eventuell können mit einzelnen bunten Wänden, Streifen oder auch Wandtattoos farbige Akzente gesetzt werden. Von wilden Mustern ist in einem Hotelbetrieb jedoch eher abzuraten, um möglichst den Geschmack vieler Menschen zu treffen.

Farben

Da man sich in einem Hotelzimmer in den meisten Fällen vor allem auch zum Schlafen aufhält, ist es zu empfehlen, Farben zu wählen, die beruhigend und entspannend auf die Gäste wirken. Frisches Grün und Blau oder auch Erdtöne wecken diese positiven Gefühle und sind außerdem auch absolut im Trend. Grelles Rot sollte lieber vermieden werden, da es viele Menschen nervös macht und eher für Räume geeignet ist, in denen und gearbeitet wird.

Außerdem sollten Sie mit indirekter Beleuchtung arbeiten, um die Farben und den gesamten Raum weich und warm wirken zu lassen.

Das Badezimmer

Neben dem eigentlichen Zimmer ist das Badezimmer für die meisten Hotelgäste sehr wichtig. Wenn das Bad nicht sauber ist, fühlt man sich automatisch unwohl und möchte das Zimmer am liebsten gleich wieder verlassen. Achten Sie hier also auf hochwertige Materialien und besonders auf absolute Sauberkeit. Verschmutze Toiletten oder Haare auf dem Boden sollten absolute No-Gos für jeden Hotelier sein.

Bild 2: Das Badezimmer in einem Hotel sollte immer sauber sein.

Bild 2: Das Badezimmer in einem Hotel sollte immer sauber sein.

Bilder:
1. © istock.com/mayina
2. © istock.com/laughingmango

Kategorie: Hotel, Ratgeber, wohlfühlen

Über den Autor ()

Über mich: Ich bin der Gründer von JournalExpert.de. Ich komme aus dem Großraum Frankfurt am Main. Beim Schreiben inspirieren mich hauptsächlich skurrile und nützliche Themen. Mich bewegt und prägt die Internet & Technik Branche.

Schreibe einen Kommentar