Warnung vor resistenten Tuberkulose-Erregern, trotz sinkender Zahlen an Erkrankungen

| 24. Oktober 2013 | 0 Kommentare

Warnung vor resistenten Tuberkulose-Erregern, trotz sinkender Zahlen an Erkrankungen

Weltweit ist die Zahl der Tuberkulose-Erkrankungen gesunken. Trotzdem gibt es aber hier keine Entwarnung, denn das Problem der Resistenzen gegen Antibiotika, der Globalisierung und der nicht ausreichende Impfschutz machen Tuberkulose immer noch sehr gefährlich, wobei auch Deutschland nicht verschont wird.

Tuberkulose ist eine Krankheit, welche schon seit Jahrtausend auf der Erde für Todesfälle sorgt. Vor allem im 17. und 18. Jahrhundert starben zig tausend Menschen an dieser gefährlichen Erkrankung. Auch heute noch befällt diese bakterielle Infektionskrankheit viel zu viele Menschen. Jedes Jahr sterben mehr als eine Millionen Patienten auf der Welt an Tuberkulose.

Dennoch gibt auch hier eine gute Nachricht, denn die gefährliche Tuberkulose befindet sich anscheinend auf dem Rückzug. Qualitativ hochwertige Behandlungsmethoden sind dafür verantwortlich. Im letzten Jahr erkrankten weltweit 8,6 Millionen Menschen an Tuberkulose, 1,3 Millionen Patienten starben. 100.000 Tuberkulose-Patienten weniger als im Jahr 2011.

Dennoch gibt es aber noch keine Entwarnung, denn bisher gibt es immer noch keinen effektiven Impfstoff, wobei es immer häufiger vorkommt, dass Patienten sich gegenüber dem Antibiotika resistent zeigen. Zudem gibt es Formen von Tuberkulose gegen die herkömmliche Medikamente nichts ausrichten können. So gilt es multiresistente Tuberkulose-Erreger zu bekämpfen. Vor allem in China, Russland und Indien sind im Jahr 2012 450.000 Menschen an einer Tuberkulose Form erkrankt, bei der herkömmliche Behandlungen rein gar nichts bewirkt haben.

Impfstoff zeigt nur bei Kindern Erfolg

Bereits in den 20er Jahren wurde ein einziger Impfstoff entwickelt. Bacille Calmette-Guérin zeigt aber lediglich bei Kindern einen Erfolg, Jugendliche und Erwachsene hingegen kann diese Impfung nicht schützen. Etwa 80 Prozent der Erwachsenen erkranken heute an der Tuberkulose Form, die die Lungen befällt, der oben genannte Impfstoff zeigt hier keinerlei Wirkung.

Vor allem in Südafrika, Süd-Ost-Asien und einigen lateinamerikanischen Ländern tritt Tuberkulose immer noch vermehrt auf. Durch die Globalisierung kehren die Krankheitserreger, aber auch so wieder zunehmend zurück. Deutschland schneidet hier noch ganz gut ab, dennoch kann diese Krankheit auch in unserem Land tödlich enden. (Quelle: Spiegel Online/jkö)

SONY DSC

Foto oben:pixelio.de/Dieter Schütz

Foto unten:pixelio.de/Bernd Kasper

Eingehende Suchbegriffe:

  • tuberkulose

Tags: , , , , ,

Kategorie: Gesundheit, News

Über den Autor ()

Schreibe einen Kommentar