Münchens Arbeitslosenquote im Bundesstädtevergleich am niedrigsten

| 19. Juni 2013 | 0 Kommentare

Münchens Arbeitslosenquote im Bundesstädtevergleich am niedrigsten  Panorama München Innenstadt im Abendlicht

Im Frühjahr war auf dem bundesweiten Arbeitsmarkt eine leicht Erholung zu spüren. Bayern konnte im Bundesdurchschnitt sogar mit 3,9 Prozent die niedrigste Quote erzielen. Chef der Regionaldirektion Bayern der Agentur für Arbeit, Ralf Holzwart, prognostiziert für den Sommer bereits eine Quote von 3,5 Prozent. Auch in der Landeshauptstadt München sind die Arbeitslosenzahlen im März 2013 leicht nach unten gegangen. Im bundesweiten Städtevergleich schneidet München sogar seit einigen Jahren am besten ab.

Gründe für die positive Entwicklung der bayerischen Landhauptstadt gibt es einige. Besonders wirtschaftlich befindet sich die 1,4 Millionen Einwohner Metropole im Aufschwung. Das attestierte bereits das Magazin „Wirtschaftswoche“ und zeichnete München zur wirtschaftlich erfolgreichsten Stadt in Deutschland aus. Auch andere Studien belegen, dass die bayerische Landeshauptstadt nicht nur Europas attraktivster Immobilienstandort ist, sondern auch Deutschlands wirtschaftsstärkste Großstadt (Stand 2012).

Münchens Wirtschaft steigt stetig

Eine stabile Wirtschaft schafft natürlich gleichzeitig Beschäftigte. Deshalb ist München auch im Bundesvergleich der zweitgrößte Beschäftigungsstandort Deutschlands. Allein 957.000 Beschäftigte in München und 1,6 Millionen Angestellte in der Region kann die Landeshauptstadt verzeichnen. Das wird sich auch nicht in Zukunft ändern. Laut Prognosen wird es bis 2025 in München einen Beschäftigungszuwachs von etwa einer Millionen Angestellten geben und in der Region sogar einen Anstieg von rund 1,7 Millionen. Über Jobs in München können Sie sich hier erkundigen.

 

Hohe Lebensqualität zieht immer Menschen nach München

Wirtschaftlicher Aufschwung ist aber nur die eine Seite. Ebenso kommt es auf die Lebensqualität an und von der hat München eine Menge zu bieten. Die Beratungsgesellschaft Mercer führte eine internationale Vergleichsstudie in 221 Städten durch. Auch hier konnte sich München behaupten und war 2012 die Stadt in Deutschland mit der höchsten Lebensqualität. Vor allem die hohe Wohnqualität und die sehr gute, medizinische Versorgung der bayerischen Landeshauptstadt waren für das gute Ergebnis der Vergleichsstudie ausschlaggebend. Doch genau die Kombination aus Lebensqualität und wachsenden Wirtschaftsstandort lässt München auch in Zukunft für Einwohner und Zuwanderer gleichermaßen attraktiv wirken.

Bild: © Mapics – Fotolia.com

Tags: ,

Kategorie: Job, Ratgeber

Über den Autor ()

Über mich: Ich bin der Gründer von JournalExpert.de. Ich komme aus dem Großraum Frankfurt am Main. Beim Schreiben inspirieren mich hauptsächlich skurrile und nützliche Themen. Mich bewegt und prägt die Internet & Technik Branche.

Schreibe einen Kommentar