Lifestyle: Seinen Liebsten die Sterne vom Himmel holen – eine Sterntaufe macht es möglich

| 10. November 2013 | 0 Kommentare

Weihnachten ist bereits in wenigen Wochen und damit beginnt bereits schon jetzt die Suche nach Geschenken. Gerade besonderen Menschen im Leben möchte man auch etwas ganz Besonderes schenken, um ihnen zu zeigen wie wichtig sie einem sind. Bei Liebenden sind Stichworte wie „Ewigkeit“, „Unendlichkeit“ oder „für immer“ sehr beliebt.

Doch Parfum, ein schickes Essen oder Blumen lassen allerhöchstens von kreativer Einfallslosigkeit sprechen. Dabei möchte man den wichtigen Menschen im Leben doch am liebsten die Sterne vom Himmel holen, um ihnen zu beweisen wie gern man sie hat. Man kann zwar die Sterne nicht vom Himmel holen und sie dekorativ ins Wohnzimmer stellen, aber einen Stern schenken kann man seinen Liebsten schon.

Mit einer Sterntaufe etwas ganz besonderes schenken

Das ist eigentlich auch ganz einfach und kostengünstig. Mit einer sogenannten Sterntaufe kann man nämlich einem ganz besonderem Menschen einen Stern schenken und ihn sogar nach eigenen Vorstellungen benennen. Im Internet finden sich einige, seriöse Anbieter, die solch eine kreative Geschenkidee, die übrigens nicht nur für Weihnachten eine tolle Überraschung ist, anbieten. Preislich fängt eine Sterntaufe bei circa 40,00 Euro an. Manche Anbieter verlangen nur eine einmalige Gebühr, andere wiederum vermieten den Stern gegen einen festen, monatlichen Betrag. Dafür aber darf man den getauften Stern ein Leben lang behalten. Das garantiert jeder Anbieter. Zudem werden ausschließlich Sterne ausgesucht, die ohne Hilfsmittel das ganze Jahr über gesehen werden.

Zertifikat und Registrierung machen die Sterntaufe amtlich

Nachdem man einen Anbieter gefunden hat, geht eine Sterntaufe sehr schnell vonstatten. Am wichtigsten ist ein Name, nach dem der Stern benannt werden soll. Das kann sowohl ein liebevoller Kosename oder ein vollständiger Name wie beispielsweise „Martin Müller“ sein. Die Namensfindung bleibt also der eigenen Kreativität überlassen. Danach wird der nun namentlich benannte Stern in einem Register eingetragen und behält somit seine Einmaligkeit. Danach erhalten Kunden ein Zertifikat und eine Urkunde auf der unter anderem die Koordinaten und der Name des Sterns zu finden sind. Die Abwicklung der Sterntaufe dauert nur wenige Tage. Zwar ist die Sterntaufe ein wenig formell, dafür aber ein tolles Geschenk, um einem lieben Menschen im Leben zu zeigen, wie gern man ihn hat.

Quelle: u.a. sterntaufe-deutschland.de

Tags: , , , ,

Kategorie: Geschenke, Ratgeber, Unterhalung, wohlfühlen

Über den Autor ()

Über mich: Ich bin der Gründer von JournalExpert.de. Ich komme aus dem Großraum Frankfurt am Main. Beim Schreiben inspirieren mich hauptsächlich skurrile und nützliche Themen. Mich bewegt und prägt die Internet & Technik Branche.

Schreibe einen Kommentar