Wirtschaft: Photovoltaik ? Finanzierung ohne Eigenkapital

| 26. Mai 2014 | 0 Kommentare

Eine Photovoltaikanlage kann durchaus auch ohne Eigenkapital finanziert werden. Diverse Banken bieten eine Photovoltaik Finanzierung als klassisches Darlehen an. Bausparkassen finanzieren Solaranlagen ebenfalls – doch ohne Grundschuldeintragung ist eine Finanzierung nur sehr selten möglich. Seit 2013 werden nun auch spezielle Finanzierungen für Anlagen mit einem Stromspeicher angeboten und bezuschusst.

Photovoltaik

Solarfinanzierung ohne Grundschuld

Durchschnittlich 1.700 Euro netto kostet derzeit ein Kilowatt einer Photovoltaikanlage. Diese Leistung entspricht in etwa fünf auf einem Schrägdach eines Einfamilienhauses installierten Solarmodulen. Oder anders ausgedrückt einer Dachfläche von rund neun Quadratmetern. Ein zusätzlich installierter Photovoltaikspeicher schlägt nochmals mit 6.000 bis 15.000 Euro zu buche. Jede Bank oder Bausparkasse erwartet für einen Kredit auch Sicherheiten. Daher ist eine Photovoltaik Finanzierung nur in begrenzten Umfang ohne Sicherheiten möglich ? mehr dazu erfahren Sie hier.

Photovoltaik Finanzierung durch Privatkredit, Zuschüsse und Vorausdarlehen

In puncto Bereitstellung und Rückzahlung gibt es unterschiedliche Programme. So bietet beispielsweise einige Banken klassische Privatdarlehen an. Bausparkassen bieten eine Kombination aus Bausparvertrag und Vorfinanzierungskredit. Eine weitere Alternative sind Finanzmittel in Form einer Einmalzahlung oder eines Zuschlags auf die Einspeisevergütung.

Spezielle Finanzierungsprogramme für Stromspeicher

Relativ neu gibt es nun auch Kreditfinanzierungen für Photovoltaikanlagen mit Stromspeicher. Bis zu 100 Prozent der Nettoinvestitionskosten können so ohne Eigenkapital finanziert werden. Die Laufzeit beträgt wahlweise 5, 10 oder 20 Jahre zu einem festgeschriebenen Zinssatz.

Photovoltaikbetreiber erhalten einen Tilgungszuschuss in einer Höhe von bis zu 660 Euro pro Kilowattleistung. Dies bedeutet, dass die Kreditschuld durch eine höhere Photovoltaikleistung gemindert und der Stromspeicher dadurch preiswerter wird.

Finanzierung bei der eigenen Hausbank

Die Hausbank ist in der Regel immer die erste Anlaufstelle, wenn es um einen Kredit geht. Allerdings ist eine Photovoltaik Finanzierung etwas vollkommen anderes als ein Immobilienkredit und die Solaranlage selber reicht der Bank als Sicherheit nicht aus. Daher besteht sie auf eine Eintragung im Grundbuch ? dies ist mit weiteren Kosten verbunden. Wer nichts gegen einen Grundbucheintrag einzuwenden hat, sollte die Zinsen mit den Angeboten verschiedener Anbieter vergleichen.

Bild: © Hemera Technologies/AbleStock.com/Thinkstock

Kategorie: News, Wirtschaft

Über den Autor ()

Über mich: Ich bin der Gründer von JournalExpert.de. Ich komme aus dem Großraum Frankfurt am Main. Beim Schreiben inspirieren mich hauptsächlich skurrile und nützliche Themen. Mich bewegt und prägt die Internet & Technik Branche.

Schreibe einen Kommentar