Jeder vierte Junge im Alter von sechs Jahren benötigt eine Sprachtherapie

| 20. Dezember 2013 | 0 Kommentare

Jeder vierte Junge im Alter von sechs Jahren benötigt eine Sprachtherapie

Wird aus dem Kindergartenkind ein Schulkind, ist es wichtig, dass die Kinder richtig sprechen können. Laut der AOK benötigen vor allem Jungen immer öfter eine Sprachförderung. Jeder vierte Sechjährige kann heute nicht richtig sprechen. Bei den Mädchen liegt der Anteil hingegen gerade einmal bei knapp 17 Prozent.

Jeder vierte Sechsjährige nahm 2012 die Hilfe eines Logopäden in Anspruch. Dort lernen Kinder richtig zu sprechen. Jahr für Jahr benötigen mehr Kinder Unterstützung für eine gesunde, altersgerechte Entwicklung. Sprachtherapien kommen vor allem in den ersten Lebensjahren häufiger zum Einsatz. Auf diese Weise werden Störungen der normalen Sprach-und Sprechentwicklung entgegen gewirkt. Diese Verordnung kommt gerade bei den Sechjährigen häufiger zum Einsatz. Im letzten Jahr erhielten 25 Prozent der versicherten Jungen in diesem Alter eine Sprachtherapie. Bei den gleichaltrigen Mädchen waren es hingegen nur knapp 17 Prozent.

67,7 Prozent aller sprachtherapeutischen Maßnahmen wurden Kindern und Teenagern bis 15 Jahren verschrieben. 53 Prozent beträgt hier der Anteil von Sprachstörungen vor Abschluss der Sprachentwicklung.

Immer öfter brauchen Kinder professionelle Hilfe

Seit 2007 ist die Zahl der Kinder, die eine Sprachtherapie benötigen, gestiegen. Vor allem Jungen sind häufiger davon betroffen als Mädchen. Die steigenden Zahlen weisen auf die spezifischen Anforderungen im Übergang zwischen Kindergarten und Grundschule hin. Sprach-und Ergotherapien können helfen diese Defizite zu überwinden. Zudem sind aber auch Verhaltens-und verhältnispräventive Maßnahmen im Elternhaus und Kindergarten enorm wichtig.

Eltern können die Sprachentwicklung ihres Kindes natürlich auch beeinflussen. Ständiges Parken vor dem Fernseher mag einem Kindergartenkind zwar Spaß machen, aber fördert nicht unbedingt die gesunde Entwicklung. Auch wenn der Alltag stressig ist, kleiner Sprachübungen mit dem Nachwuchs machen den Kindern Freude und fördert zudem das Erlernen des richtigen Sprechens. (Quelle: Focus Online:dn/ots)

144073_web_R_K_B_by_S. Hofschlaeger_pixelio.de

Bildquelle: Fotograf oben und unten©S-Hofschlaeger/PIXELIO

Tags: , , , , ,

Kategorie: Gesundheit, News

Über den Autor ()

Schreibe einen Kommentar