HTC erhält Entschuldigung von Samsung

| 18. April 2013 | 0 Kommentare

HTC erhält Entschuldigung von Samsung

Gestern ist heraus gekommen das Samsung Studenten dafür bezahlt hat, das HTC One in Internet-Foren schlecht zu reden. Diese negativ Kampagne, wird der Zeit von den Behörden in Taiwan untersucht. Vermutlich muss Samsung an HTC, 641 000 Euro Zahlen. Ob es bei den umgerechnet 25 Millionen Taiwan-Dollar bleibt, bleibt abzuwarten die Taiwanesische Handelsbehörde, wertet laut bloomberg diesen Monat zunächst die erhaltenden Beschwerde Emails der Foren Nutzer aus.

In der Erklärung die Samsung abgelegt hat und die der The Register Zitierte sprach sich Samsung erneut für die ehrliche Kundenkommunikation, die hohen Standards und die Transparents gegenüber den Kunden aus. Der Taiwanesische Ableger des Konzerns hat nun alle fragwürdigen Marketing-Strategien eingestellt und will dies in Zukunft auch unterlassen.

Das ganze kann laut der Kommission noch schlimmer ausgehen, denn es ist eine schwerwiegende Verletzung und sollte es zu Strafanzeige kommen, dann würde es pro Fall zu einer Freiheitsstrafe von bis zu 2 Jahren kommen. Dazu müsste aber das Opfer-HTC erst einmal eine formelle Beschwerde einreichen.

In der gestiegen Stellungnahme von HTC hieß es, das sie von der Konkurrenz enttäuscht sind und eine solche Irreführung der Verbraucher nicht gut heißen. Und das alles nur um Ihre Innovativen Produkte schlecht zu machen.

Samsung Galaxy S4 - HTC erhält Entschuldigung von Samsung

Foto oben:flickr.com/John.Karakatsanis
Foto unten:flickr.com/John Biehler

Tags: , , , ,

Kategorie: Mobil, News, Welt, Wissen & Technik

Über den Autor ()

Über mich: Ich bin der Gründer von JournalExpert.de. Ich komme aus dem Großraum Frankfurt am Main. Schreiben tue ich hauptsächlich über skurrile und nützliche Themen. Mich bewegt und prägt die Internet & Technik Branche.

Hinterlasse eine Antwort