China und USA fordern Sanktionen – Nordkorea droht mit Atomschlag

| 7. März 2013 | 0 Kommentare

150450_web_R_by_Torsten Weidemann_pixelio.deDer geheime Nukleartest in Nordkorea am 12. Februar veranlassten China und USA auf der jüngsten UN-Sitzung dazu, weitere Sanktionen gegen das abgeschottete Land in Bewegung zu setzen. Endgültig wird darüber noch in dieser Woche entschieden. Die nordkoreanische Regierung reagierte auf die Aktion mit einem  möglichen Atomschlag gegen die USA. Man könne von dem Recht Gebrauch machen, einen „Präventivschlag gegen das Hauptquartier des Aggressors“ vorzunehmen, sagte ein Sprecher des nordkoreanischen Außenministeriums in Pjöngjang.

Auch das Nachbarland Südkorea antwortete mit der Aufstockung der Streitkräfte auf Nordkoreas Reaktion. Man sei auf eine eventuelle Provokation vorbereitet, heißt es im südkoreanischen Ministerium.

US-Botschafterin Susan Rice kündigte an, dass die kommenden Sanktionen die „nächste Ebene“ erreichen werden. Erstmalig sollen die Bankbeziehungen sowie die illegalen Transfers von Bargeld unter die Lupe genommen werden. Ziel der Maßnahme soll die Unterbindung der Optionen der Aufrüstung Nordkoreas sein. Inwieweit Nordkorea seine Drohungen wirklich in die Tat umsetzen wird, ist ungewiss. Doch die aktuellen Atomtests von Nordkorea in den vergangenen Jahren zeigen, dass das Land vorbereitet ist.

 

Bildquelle: Thorsten Weidemann/pixelio.de

Tags: , , , , ,

Kategorie: News, Politik

Über den Autor ()

Schreibe einen Kommentar