Tag: HIV-Infizierte

Knochenmarkspende bei Aids-Patienten – Endlich ein Heilmittel gegen den gefährlichen HI-Virus gefunden?

| 3. Juli 2013 | 0 Comments

Über ihren jüngsten Erfolg berichteten nun zwei amerikanische Experten ganz vorsichtig, aber dennoch optimistisch. Gleich bei zwei Aids-Patienten lassen sich nach einer Knochenmarkspende keine HI-Viren mehr finden. Ist dies endlich der langgesuchte Durchbruch in der Aids-Forschung? Haben Mediziner es tatsächlich geschafft HIV-Patienten zu heilen? Zwei HIV-Patienten sind nach einer Knochmarktransplantation anscheinend vom Immunschwäche-Virus geheilt worden. […]

Continue Reading

Aids: HIV-Infizierte sollen früher behandelt werden – Millionen Menschen könnten so gerettet werden

| 2. Juli 2013 | 0 Comments

Würde die Behandlung wesentlich eher in Angriff genommen werden, könnten Millionen Ansteckungen mit dem Aids-Virus verhindert werden. Experten streiten sich allerdings darüber, ob diese Vorgehensweise auch den bereits Infinzierten zu Gute kommt. Ihre Richtlinien für die Behandlung von HIV-Patienten hat die WHO nun geändert, denn die Weltgesundheitsorganisation rät dazu deutlich eher mit einer Therapie bei […]

Continue Reading

In vielen Fällen wird HIV auch heute noch spät erkannt

| 30. April 2013 | 0 Comments

Noch heute gibt es eine große Anzahl an HIV-Erkrankten, wo Aids bzw. HIV erst sehr spät oder gar nicht erkannt wird. Dabei ist die Früherkennung wichtig. Nur so lässt sich eine Ansteckung vermeiden und ein optimaler Therapiestart in die Wege leiten. Etwa 50 Prozent der neuen HIV-Fälle sind Late Presenter. Dies bedeutet, dass die Patienten […]

Continue Reading