Microsoft will Handysparte von Nokia kaufen

| 19. November 2013 | 0 Kommentare

Microsoft will Handysparte von Nokia kaufenMicrosoft möchte die Handysparte des finnischen Unternehmen Nokia kaufen. Der Deal klappt aber nur, wenn auch die Aktionäre dafür sind. Stimmen die Aktionäre dem Vorhaben zu, kann Microsoft die Handysparte für 5,4 Milliarden US-Dollar übernehmen. Spekulationen über einen möglichen Nachfolger von Steve Ballmer gibt es auch schon.

Noch vor wenigen Jahren waren Nokia und Microsoft führende Hersteller in ihrer Sparte. Doch beide Konzerne haben die Umstrukturierung des Marktes ein wenig versäumt. Heute sind sie es, die anderen Unternehmen hinterherlaufen müssen. Untätig sind sowohl Nokia wie auch Microsoft nicht, wenn es darum geht, auf der Überholspur wieder an Fahrtwind zu gewinnen.

Microsoft versucht seinen Platz am mobilen Gerätemarkt zu finden. Deshalb auch das große Interesse an Nokias Handysparte. Und die Finnen selbst möchten sich anderen Bereichen widmen. Vor allem die Entwicklung von Kartendiensten und das Netzwerk-Geschäft werden zukünftig von Nokia fokussiert. Das bedeutet allerdings auch, dass sich Nokias Gewinn um die Hälfte verringern wird. Hingegen hofft Microsoft mit der Übernahme der Handysparte mehr Gewinn einzufahren.

Mit der möglichen Übernahme wird nun spekuliert, wer der Nachfolger von Steve Ballmer, der den Chefsessel nach dreizehn Jahren verlässt, werden könnte. Man wirft bereits jetzt schon ein Auge auf Stephen Elop, bisheriger Nokia-Chef und zukünftig bei Microsoft für die Handysparte zuständig. Mit ihm wechseln 32.000 Mitarbeiter zu Microsoft.

Bildquelle: Flickr/Nokia Lumia

Tags: , , , ,

Kategorie: News, Welt

Über den Autor ()

Schreibe einen Kommentar