EU beschließt neue CO² Grenzwerte für Neufahrzeuge

| 25. Juni 2013 | 0 Kommentare

EU beschließt neue CO² Grenzwerte für NeufahrzeugeAb 2020 müssen Autohersteller bei der Produktion einen neuen CO² Grenzwert einhalten. Um etwa 27 Prozent wird sich der Kohlendioxid-Ausstoß bei Neufahrzeugen verringern. Einen Rabatt gibt es für Elektrofahrzeuge. In Sachen Umwelt eine gute Entscheidung, doch könnte der neue Grenzwert auch eine Steigerung der Fahrzeugpreise bedeuten.

Am Montagabend einigten sich Vertreter der europäischen Staaten, die EU-Kommission und das europäische Parlament auf die Neuregelung. Bereits beschlossen war, dass der CO² Grenzwert bis 2015 auf 130 Gramm sinken muss. Von 2015 bis 2020 tritt nun eine weitere Verringerung des Kohlendioxid-Ausstoßes von 130 Gramm auf 90 Gramm pro Kilometer in Kraft. Eine Mehrfachanrechnung, also einen Rabatt, erhalten Elektro- und Hybridfahrzeuge. Damit ist höchstwahrscheinlich Deutschland sehr zufrieden. Denn die Bundesregierung hat bis 2020 hohe Ziele. Etwa eine Millionen umweltfreundliche Fahrzeuge sollen bis Dato auf deutschen Straßen rollen. Nicht ganz so zufrieden ist die deutsche Autoindustrie. Sie hat sich eine höhere Mehrfachanrechnung gewünscht, wie es sie bereits in den USA gibt.

Beschlossen wurde am Montagabend auch, dass es noch schärfere Herabstufungen des CO² Grenzwertes für 2015 nicht geben wird. Doch schon jetzt kämpft die Autoindustrie mit der Einhaltung der umweltfreundlichen Vorschriften. Kein anderer Wirtschaftsraum hat so ambitionierte Ziele wie Europa. Darüber hinaus könnten die neue Regelung zum Kohlendioxid-Ausstoß für Neuwagen auch eine Preissteigerung für Endverbraucher bedeuten.

 

Bildquelle: Lizzy Tewordt/pixelio.de

Tags: , , , , , ,

Kategorie: Welt

Über den Autor ()

Schreibe einen Kommentar