Mercedes eröffnet Motorenwerk in China

| 19. November 2013 | 0 Kommentare

Mercedes eröffnet Motorenwerk in ChinaZukünftig wird Mercedes Motoren auch in China produzieren. Feierlich wurde heute das neue Motorenwerk in Peking eröffnet. Doch Daimler will noch tiefer in die chinesische Automobilbranche eintauchen und wägt deshalb eine engere Kooperation mit seinem Geschäftspartner Beijing Automotive (BAIC).

Mercedes dümpelt bereits seit einiger Zeit am chinesischen Automobilmarkt herum. Auch wenn der schwäbische Automobilhersteller im vergangenen Jahr etwa 200.000 seiner Fahrzeuge in China verkaufen konnte, gab es vor allem sowohl Logistik- wie auch Imageprobleme für Daimler. Einerseits gestaltete sich das Importieren aus Deutschland und das Zusammenbauen der Fahrzeuge in China als äußerst umständlich. Anderseits glaubte die chinesische Bevölkerung, dass ein Mercedes nur ein echter Mercedes ist, wenn er in Deutschland gebaut wurde. Das soll sich nun mit dem neuen Motorenwerk des schwäbischen Automobilherstellers ändern. Natürlich sprechen ebenfalls die günstigeren Produktionskosten für sich. Genaue Zahlen wurden auf der Eröffnungsfeier nicht genannt.

Rund 300.000 Vier- und Sechszylinder-Motoren können pro Jahr in der Fabrik produziert werden. Dafür wurden 400 Millionen Euro investiert. Damit aber nicht genug. Bereits im Februar kündigte Daimler an, mit 12 Prozent in die Beijing Automotive einzusteigen. Bisher steht einer engeren Kooperation nichts im Weg. Wenn alles nach Plan verläuft, wird der Vertrag zwischen beiden Parteien am Dienstag unterschrieben.

Bildquelle: Hubertus Schott/pixelio.de

Tags: , , , , ,

Kategorie: News

Über den Autor ()

Schreibe einen Kommentar