50 Jahre Èlysée Vertrag

| 22. Januar 2013 | 0 Kommentare

Bundeskanzlerin Angela Merkel / Offizielles Porträt 2006Im Rahmen des 50jährigen Bestehens des Èlysée Vertrages besucht Frankreichs Präsident Francois Hollande Berlin. Zusammen mit Bundeskanzlerin Angela Merkel wird er in einer gemeinsamen Erklärung noch einmal die politische Freundschaft beider Länder bekräftigen. Auch einer Einladung des Bundespräsidenten Joachim Gauck in das Schloss Bellevue ist Hollande gefolgt.

Der berühmte Èlysée Vertrag wurde 1962 von Konrad Adenauer und Charles de Gaulle unterzeichnet. Es war aber damals, sechzehn Jahre nach Ende des zweiten Weltkrieges, mehr als nur ein Absicherung über den Frieden zweier Länder, die vor Ewigkeiten aus einem Stamm entsprangen. Frankreich konnte sich mit dem abgeschlossenen Vertrag sicher sein, oder zumindest zu diesem Zeitpunkt darüber hoffen, dass sein Nachbarland nicht noch einmal einfallen wird. Und Deutschland, eine geläuterte Nation, die nach dem Schrecken, das es verursacht hat,  wollte wieder zur europäischen Mitte finden.

Aus dem Vertrag entstand eine gewisse Freundschaft zweier Länder, die nicht unterschiedlicher sein konnten und es wohl noch immer sind, aber zusammen zu einer treibenden Kraft in Europa aufstiegen.

Bildquelle: Bundesbildstelle, B 145 Bild-00108838, Fotograf: Chaperon, Laurence ©

 

Tags: , , , ,

Kategorie: Berlin, Deutschland

Über den Autor ()

Schreibe einen Kommentar