Wirtschaftsnobelpreis wird an renommierte US-Ökonomen verliehen

| 14. Oktober 2013 | 0 Kommentare

Wirtschaftsnobelpreis wird an renommierte US-Ökonomen verliehenIn diesem Jahr wird der Wirtschaftsnobelpreis an die drei US-Ökonomen Eugene Fama, Lars Peter Hansen und Robert J. Shiller verliehen. Alle drei beschäftigen sich teilweise bereits seit mehreren Jahrzehnten mit dem internationalen Finanzmarkt und haben grundlegende Funktionsweisen des Marktes verständlicher gemacht.

Besonders Shiller, der oft als „Börsenprophet“ bezeichnet wird, behielt mit seinen Vorhersagen, die er zum Teil bereits vor der Finanzkrise prophezeite, meist recht. Schon 2009 sagte Shiller in einem Interview, dass die Krise noch nicht vorbei sei und die kommenden fünf Jahre „enttäuschend werden“. Als Beispiel nannte der Nobelpreisträger die große Depression zwischen 1929 und 1941, die zwar eine Rezession überstand, die aber besaß nicht genügend Stabilität, sodass es zu einer zweiten Rezession kam. Das könnte, nach Ansicht von Shiller, durchaus auch in der Gegenwart passieren.

Ungläubigkeit bei Shiller 

Angesichts bankrotter Europastaaten, einem amerikanischen Staatskassendesaster und einem fehlenden Aufschwung in einigen asiatischen Ländern, behielt Shiller erneut recht. Doch als er erfahren hat, dass er den Wirtschaftsnobelpreis erhalten soll, wurde selbst einer der prominentesten Ökonomen ungläubig. „Viele Leute hatten mir ja schon gesagt, dass sie auf mich setzen würden. Aber nein. Ich habe den Preis nicht erwartet.“ sagte Shiller gegenüber der ARD.

Für beeindruckende Arbeiten mit dem Wirtschaftsnobelpreis ausgezeichnet

Doch die schwedische Reichsbank, die seit 1969 den Wirtschaftsnobelpreis verleiht, war von den Arbeiten der amerikanischen Finanzexperten überzeugt und besonders beeindruckenden fanden sie die  empirischen Analyse von Aktienkursen.

Tags: , , , , , ,

Kategorie: News, Welt

Über den Autor ()

Schreibe einen Kommentar