Wie wirkt sich telefonieren am Steuer auf den Straßenverkehr wirklich aus?

| 15. November 2012 | 0 Kommentare

© vassistent pixelio.de

Eine Europa weite Studie befasste sich mit diesem Thema und bringt erschütternde Ergebnisse und erstmals Fakten.

Einerseits machte den Probanden die Konversation Probleme und andererseits das Handling mit dem Handy.

Die gravierenden Fehler bei der Konversation waren:
– Einhaltung der km/h: Die Geschwindigkeiten veränderten sich von zu schnell bis deutlich langsamer und es war eine konstante Geschwindigkeit nicht einhaltbar.
– Route: Es gab Veränderungen bei der Route oder dem Spurwechsel.
– Ampel: Es wurde die Ampelschaltung nicht bemerkt.
– Verkehrszeichen: Die Änderung der Verkehrszeichen auf das Geschwindigkeitslimit wurde nicht wahrgenommen.

Die Fehler beim Handling waren:
– Rechtzeitiges Abbiegen wurde nicht bemerkt
– Beide Hände waren vom Lenkrad weg

Warum darf ich in Österreich nicht beim Fahrradfahren telefonieren?

Telefonieren mit dem Handy während des Fahrradfahrens wird seit Jänner 2013 in Österreich gesetzlich bestraft. Es gilt ein Handyverbot ab diesem Zeitpunkt.

Die Gründe sind ähnlich gelagert, wie beim Autofahren:
– Die Hände müssen frei sein zum Lenken und
– zum Abbiegezeichen geben.

In beiden Fällen, sowohl am Steuer wie beim Fahrradfahren steht die Sicherheit im Vordergrund. Die Eigenverantwortung und das Bewusstsein jedes Menschen sollte bei diesen Maßnahmen noch vertieft werden.

Tags: , , ,

Kategorie: News, Sicherheit, Wissen & Technik

Über den Autor ()

Schreibe einen Kommentar