Rückenschmerzen: Abwarten ist heute ein immer häufiger gehörter Rat

| 17. Februar 2014 | 0 Kommentare

Rückenschmerzen: Abwarten ist heute ein immer häufiger gehörter Rat

Wenn Menschen mal wieder unter Kreuzschmerzen klagen, ist abwarten heute ein häufig gehörter Rat. Nicht immer sind sofortige Injektionen oder Röntgenaufnahmen hier sinnvolle Maßnahmen. Weniger hingegen kann auch bei Rückenschmerzen mehr sein. Patienten sollten sich hier also besser nicht stressen.

Quälen einen Menschen mal wieder Rückenschmerzen, ist Abwarten heute ein immer häufiger genannter Rat. Prfessor Marcus Schiltenhof leitet den Fachbereich Schmerztherapie an der Uniklinik Heidelberg und rät vielen Patienten mit Rückenleiden gerne erst einmal abzuwarten. Sowohl vorzeitige Injektionen, als auch das Röntgen helfen hier anfangs nicht allzu viel. Röntgenaufnahmen erklären hier meist nicht die Ursache der Schmerzen. Die Nationale Versorgungslinie Kreuzschmerzen empfiehlt hier mindestens 6 Wochen mit dem Röntgen zu warten. Diese Vorgehensweise gilt aber nur bei „unspezifischen Rückenschmerzen“. Das bedeutet, dass der behandelnde Arzt die Ursache des Schmerzes nich eindeutig mit körperlichen Veränderungen in Zusammenhang bringen kann. So gibt es keine Alarmsignale, wie Lähmungserscheinungen, Brüche, Taubheitsgefühle oder Nervenschäden.

Bewegung ist wichtig, auch bei Rückenleiden

Ganz egal, ob Rückenschmerzen durch Bewegungsmangel, Fehlhaltungen im Job oder durch psychische Belastungen hervorgerufen werden, Bewegung kann hier in den meisten Fällen helfen den Schmerz zu bannen. Spaziergänge, Radfahren, Walken oder auch Schwimmen machen nicht nur Spaß und helfen Stress abzubauen, diese Sportarten können auch Kreuzschmerzen lindern. Wobei es in akuten Fällen auch spezielle Rückengymnastik gibt. Das Aushängen an einer Reckstange oder ausgiebiges Strecken kann die Pein zusätzlich lindern. Zumal auch eine Wärmeflasche oder ein angewärmtes Kirschkernkissen schnell Abhilfe schaffen können.

Rückenschmerzen – Eine Volkskrankheit

Millionen von Menschen leiden am Schmerzen im Rücken. 85 Prozent aller Deutschen quälen sich einmal im Leben mit dieser Pein herum, wobei hier die Tendenz steigend ist. Rückenschmerzen gehört inzwischen zu den Volkskrankheiten der deutschen. Untrainierte Muskeln, zu wenig Bewegung, Stress und andere psychische Belastungen sind hier häufig der Grund. Hinzu kommt, dass es im Alter zu Verschleißerscheinungen kommt. Übergewicht kann außerdem hier eine Ursache für quälende Kreuzschmerzen zu sein. Anstatt sich gleich mit Spritzen behandeln zu lassen, sollten Leidtragende es erst einmal mit etwas Bewegung versuchen. Muskeln werden so trainiert, überflüssige Pfunde purzeln und gleichzeitig verschwinden die Schmerzen im Rücken. (Quelle:t-online.de/dpa) <img src=“http://vg07.met.vgwort.de/na/8a92fff244064b458ba84976a7974224″ width=“1″ height=“1″ alt=““>

56326_web_R_by_sparkie_pixelio.de

Bildquelle oben: Fotograf©selbst/PIXELIO

Bildquelle unten: Fotograf©Sparkie/PIXELIO

Tags: , , , , , ,

Kategorie: Gesundheit, News

Über den Autor ()

Schreibe einen Kommentar