Neue Methode kann Bauchspeicheldrüsenkrebs viel früher erkennen – Hoffnung für bisher Totgeweihte

| 19. März 2014 | 0 Kommentare

Neue Methode kann Bauchspeicheldrüsenkrebs viel früher erkennen -Hoffnung für bisher Totgeweihte

Gerade Bauchspeicheldrüsenkrebs verbreitet Angst und Schrecken, denn auch heute noch wird diese Krebsart häufig viel zu spät entdeckt. Schon in den ersten 5 Jahren nach der schrecklichen Diagnose sterben 95 % der Krebs-Patienten. Jetzt gibt es endlich neue Hoffnung, denn Wissenshaftler aus Schweden haben eine neue Methode zur Früherkennung von Bauchspeicheldrüsenkrebs entwickelt. Erste Tests fielen bereits sehr vielversprechend aus.

Mit der neuen Metode zur Früherkennung von Bauchspeicheldrüsenkrebs können Vorläufersymptome mit 97 prozentiger Sicherheit erkannt werden. So könnte diese gefährliche Krebsart in Zukunft schon in einem frühen Stadium entdeckt und behandet werden.

Operativer Eingriff bei neuer Methode nicht nötig

So verglichen Experten jetzt eine herkömmliche Endoskopie mit dieser neuen Methode. Durch den Ultraschall konnte das Organ viel präziser dargestellt werden. Auch die Flüssigkeitsprobe konnte hier wesentlich leichter und schneller entnommen werden. So könnten Ärzte so in Zukunft viel schneller feststellen in welchem Stadium sich der Krebs befindet. Zahlreiche Menschenleben könnten gerettet werden. Wobei die neue Vorgehensweise operative Eingriffe vermeiden helfen kann. Bereits in den nächsten 5 Jahren soll diese neue Methode angewendet werden können.

Erste Resultate durchweg positiv

Auch Tests an Patienten, die bereits an einem Tumor erkrankt sind, wurden bereits durchgeführt. Die neue Methode sollte hier feststellen, ob schon Krebszellen gebildet wurden. Gleich in 90 % der Fälle war das Ergebnis richtig. Die Experten hoffen jetzt zukünftlich unterscheiden zu können, wer dringend operiert werden muss und wo eine spätere Zysten-Behandlung nötig ist.

Bauchspeicheldrüsenkrebs wird auch heute noch erst spät diagnostiziert

Häufig wird Bauchspeicheldrüsenkrebs erst erkannt, wenn dieser schon ein fortgeschrittenes Stadium erreicht hat. 19 von 20 Krebs-Patienten sterben nach der Diagnose an den Folgen dieser gefährlichen Krankheit. Oftmals wird der Tumor im Bauchraum erst entdeckt, wenn dieser schon gestreut hat und somit andere Organe von Krebszellen befallen sind. Viel zu spät, um an dem Krankheitsverlauf noch etwas zu ändern.

Rund 15.000 Menschen erkranken jährlich in Deutschland an Bauchspeicheldrüsenkrebs. Für die meisten ein Todesurteil, denn unter allen Krebsarten findet sich hier die niedrigste Überlebensrate. Die neue Methode könnte somit hunderten Menschen, allein in Deutschland, das Leben retten. (Quelle: t-online.de/AFP)

38490_web_R_K_B_by_Eva Kaliwoda_pixelio.de

Bildquelle oben:Fotograf©Sigrid Rossmann/PIXELIO

Bildquelle unten:Fotograf©Eva Kaliwoda/PIXELIO

Tags: , , , , , ,

Kategorie: Gesundheit, News

Über den Autor ()

Schreibe einen Kommentar