Masern bei Mario Barth: Besucher erkrankt nach Comedy-Show an Masern

| 22. März 2014 | 0 Kommentare

Masern bei Mario Barth: Besucher erkrankt nach Comedy-Show an Masern

Letzte Woche Freitag erkrankte ein Besucher kurz nach der Comedy-Show von Mario Barth an Masern. Niedersachens Gesundheitsministerium warnt jetzt davor, dass sich noch weitere Gäste infiziert haben könnten. Vor allem für nicht-geimpfte Personen kann diese Krankheit gefährlich werden.

Am 14.März fand in der TUI Arena in Hannover die Comedy-Show von Mario Barth statt. Ein Besucher dieser lustigen Veranstaltung erkrankte unmittelbar nach der Show an Masern. Unter Umständen könnten sich an diesem besagten Tag noch weitere Gäste infiziert haben, wenn sie keine Schutzimpfung gegen diese Erkrankung erhalten haben.

Masern sind sehr ansteckend

Masern gelten als hoch ansteckend. Die Viren können beim Sprechen, Husten und Niesen übertragen werden. Durch eine Tröpfcheninfektion kann sich diese gefährliche Krankheit schnell unter vielen Menschen ausbreiten. Die ersten Masern Symptome sind: Fieber, Husten, Schnupfen, Entzündung der Augen, Rötungen im Rachen und Gaumen. Wenige Tage nach diesen ersten Anzeichen von Masern kommt es dann zum typischen Hautausschlag.

Sollten andere Besucher der Mario-Barth-Show diese Symptome bei sich bemerken, könnten diese auf Masern hindeuten. Ein unverzüglicher Arztbesuch sollte dann Gewissheit bringen. Zudem sollten Gäste dieser Veranstaltung ihren Masern-Impfstatus prüfen. Gerade für nicht-geimpfte Personen kann der Krankheitsverlauf gefährlich werden. Nur wer zwei Impfungen gegen Masern erhalten hat, ist hier optimal geschützt. Vor allem ältere Generationen sind entweder gar nicht oder nur ein Mal gegen Masern geimpft worden, auch wenn die Masern-Impfung schon seit 1974 von der STIKO empfohlen wird.

Kinder werden meist schon vor dem ersten Lebensjahr das erste Mal gegen Masern geimpft

In der Regel werden Kinder heute zwischen dem 11. und 14 Lebensmonat mit einer Kombinationsimpfung gegen Masern geschützt. So enthält der Impftstoff gleichzeitig Stoffe gegen Röteln und Mumps. Spätestens bis zum 2. Lbensjahr muss dann eine zweite Schutzimpfung erfolgen damit ein optimaler Schutz gegen diese Krankheit besteht. Masern ist keine reine Kinderkrankheit, auch Erwachsene können diese Krankheit bekommen. (Quelle: ksta/MZ)

622126_web_R_K_B_by_Lupo_pixelio.de

Bildquelle oben:Fotograf©Seedo/PIXELIO

Bildquelle unten:Fotograf©Lupo/PIXELIO

Tags: , , , ,

Kategorie: Gesundheit, News

Über den Autor ()

Schreibe einen Kommentar