Langsam steigt die Zahl der Organspender in Deutschland wieder

| 29. April 2015 | 0 Kommentare
Langsam steigt die Zahl der Organspender in Deutschland wieder

Langsam steigt die Zahl der Organspender in Deutschland wieder

In diesem Moment warten knapp 11.000 Patienten in Deutschland auf ein lebensrettendes Spenderorgan. Seid Beginn diesen Jahres steigt die Zahl der Organspender auch endlich wieder langsam an. Hoffnung für viele schwerkranke Menschen. Experten sprechen hier aber noch nicht von einer positiven Wende.

Im ersten Quartal 2015 mehr Organspender

Aktuelle Zahlen zeigen, dass mehr Menschen in Deutschland Organe gespendet haben. Von Januar bis März 2015 gab es 242 Spender, 38 mehr als im letzten Jahr in dieser Zeitspanne. 2013 lag diese Zahl noch bei 230 Organspendern. 2012 hingegen war ein gutes Jahr, denn im ersten Quartal waren es gleich 281 Menschen, die nach ihrem Tod ihre Organe zur Verfügung stellten.

Hoffnung, aber noch keine Trendwende

Der Grund für den Rückgang der Spenderzahlen führen Experten auf den Göttinger-Organspende-Skandal zurück. Nachdem bekannt wurde, dass bei Lebertransplantationen manipuliert wurde, waren viele Menschen nicht mehr bereit ihre Organe zu spenden. Heute finden sich mehr Zustimmungen, wenn um Organspende geht. Wobei Experten diese positive Wende noch vorsichtig betrachten. Die aktuellen Zahlen machen aber auch ihnen Hoffnung.

Kosten für Aufklärung drastisch gesenkt

Für die Aufklärung über die Organspende, durch Plakate, Werbung im Kino und Co, ist die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung zuständig. 7,4 Millionen Euro standen diesen Experten noch im Jahr 2013 dafür zur Verfügung. In diesem Jahr sind es nur noch rund 2,5 Millionen Euro, die für diese Zwecke genutzt werden dürfen. Die Ausgaben wurden also drastisch gesenkt und dennoch zeigen die steigenden Spenderzahlen Erfolg. Vermutlich sind hier aber andere Maßnahmen, wie die neuen Krankenkassenbriefe, dafür zuständig, dass mehr Menschen einen Organspende-Ausweis mit sich führen.

10.600 Menschen warten im Moment auf ein lebensrettendes Spenderorgan

Im letzten Jahr hat sich die Zahl der Organspender stabil gezeigt. Bundesweit spendeten 864 Menschen ihre Organe. Im Jahr 2013 waren es lediglich 12 Spender mehr. Im Moment warten etwa 10.600 schwerkranke Patienten auf ein lebensrettendes Organ. Steigende Organsspenderzahlen geben Hoffnung. Wobei eine Befragung zeigte, dass 68 % der Deutschen nach ihrem Ableben bereit wären, ihre Organe zu spenden. Zurzeit besitzen aber nur 28 % der deutschen Bürger einen Organspende-Ausweis.

103752_web_R_by_Jörg Klemme, Hamburg_pixelio.deFoto oben: Thorben Wengert/Pixelio.de

Foto unten: Jörg Klemme/Pixelio.de

Tags: , , , , ,

Kategorie: Gesundheit, News

Über den Autor ()

Schreibe einen Kommentar