Japan: Wirtschaft zeigt sich im ersten Quartal gestärkt

| 16. Mai 2013 | 0 Kommentare

Japan: Wirtschaft zeigt sich im ersten Quartal gestärktJahrelang musste sich Japan mit einer Wirtschaftsflaute auseinandersetzen. Nun erlebt Japans Wirtschaft nach Jahren erstmalig einen Konjunkturaufschwung, der für ein starkes Plus sorgt. Doch die drittgrößte Weltwirtschaftsmacht ist weiterhin hochverschuldet.

Um 0,9 Prozent ist Japans Bruttoinlandsprodukt im ersten Quartal im Vergleich zum Vorquartal angestiegen. Experten hatten lediglich mit einem Plus von 0,7 Prozent gerechnet. Sogar die USA, die einen BIP-Anstieg von 0,6 verzeichnete, überholte Japans Wirtschaft.

Das Wachstum hat Japans Wirtschaft vor allem dem Export zu verdanken. Das wiederum ist dem verbilligten Yen zuzuschreiben, der die Waren im Ausland günstiger macht. Auch die Konsumlaune in Japan ist auf Hochkonjunktur. Nur die Investitionen konnten im ersten Quartal 2013 nicht die Erwartungen erfüllen. Eigentlich rechneten Experten mit einem Plus von 0,7 Prozent. Doch mit einem Minus von 0,7 Prozent trugen die Investitionen nicht zum Wachstum bei.

Damit zeigt sich, dass das Vorhaben der japanischen Notenbank erste Früchte trägt. Mit Millionenbeträgen, die die Notenbank in den nächsten Jahren in die Wirtschaft pumpen will, wurde seit Jahren erst einmalig ein Wachstum verzeichnet. Dennoch ist Japan weiterhin hochverschuldet und muss, wie viele andere Staaten, mit einer alternden Bevölkerung kämpfen.

Bildquelle: Martin Kolb/pixelio.de

Tags: , , ,

Kategorie: Welt

Über den Autor ()

Schreibe einen Kommentar