Google erstellt Datenbank gegen Kindesmissbrauch und Kinderpornografie

| 17. Juni 2013 | 0 Kommentare

Google erstellt Datenbank gegen Kindesmissbrauch und Kinderpornografie

Google Inc. Offenbart der Britischen Zeitung The Telegraph, dass Sie Ihre Ingenieure an einer Technologie arbeite die es ermöglicht einmal erkannte Inhalte im ganzen Internet zu finden und nicht mehr zugänglich zu machen.

Diese neue Datenbank, welche voraussichtlich in einem Jahr in Betrieb geht, beinhaltet Informationen zu Bildern und Videos welche von Kinderschutzorganisationen und der Internet Watch Foundation (IWF) als Kinderpornografie eingestuft wurden.

Google ist außerdem der Initiator eines Fonds für unabhängige Software-Entwickler die sich an der Entwicklung beteiligen wollen, und ebenfalls gegen Kinderpornografie vorgehen wollen.

Bild:flickr.com/thms

Quellen: u.a. heise, Telegraph

Kategorie: News, Wissen & Technik

Über den Autor ()

Über mich: Ich bin der Gründer von JournalExpert.de. Ich komme aus dem Großraum Frankfurt am Main. Beim Schreiben inspirieren mich hauptsächlich skurrile und nützliche Themen. Mich bewegt und prägt die Internet & Technik Branche.

Schreibe einen Kommentar