Gesundheit:Warum selbst gemachte Smoothies besser sind als gekaufte

| 27. April 2014 | 0 Kommentare

In der Lebensmittelindustrie erleben Smoothies derzeit einen regelrechten Boom. Immer mehr Hersteller werben mit den kleinen Ganzfruchtgetränken aus der Flasche, die angeblich nicht nur lecker, sondern auch noch gesund sind. Doch der Teufel steckt im Detail: Auch wenn in dem pürierten Mix aus Früchten wertvolle Vitamine enthalten sind, werden sie zusätzlich gezuckert.

Warum selbst gemachte Smoothies besser sind als gekaufte

Deshalb sind Smoothies aus dem Kühlregal keine gesunde Alternative für Kinder. Es sei denn, man stellt sie in Eigenproduktion her: mit einem Revoblend Profimixer, wie er z. B. hier erhältlich ist, kann man die leckeren Ganzfruchtgetränke schnell und einfach zubereiten. Sie sind reich an Vitaminen, Ballast- und Mineralstoffen, die unser Immunsystem stärken. Noch gesünder werden sie jedoch, wenn man sie mit grünem Blattgemüse kombiniert, das wichtige Aminosäuren und Spurenelemente, Mineralien und Antioxidantien enthält.

Grüne Smoothies sind gesunde Fitmacher

Kinder haben oftmals eine regelrechte Abneigung gegen grünes Blattgemüse, wie zum Beispiel Spinat und Rucola, Brokkoli und Mangold. Das liegt vor allem daran, dass diese Lebensmittel sogenannte Bitterstoffe enthalten und deshalb einen herben Geschmack haben. Verarbeitet man sie jedoch in einem Profimixer mit süßen Früchten zu einem Smoothie, schmeckt das cremige Ganzfruchtgetränk auch dem kleinsten Erdenbürger. Im Internet findet man sogar eine Vielzahl an leckeren Rezepten, die für Erwachsene genauso wie für Kinder geeignet sind.

Warum grüne Smoothies so gesund sind

Nicht nur, dass grüne Smoothies reich an gesunden Inhaltsstoffen sind, die unser Immunsystem stärken. Sie haben noch viele weitere positive Auswirkungen auf unseren Körper, wie etwa:

  • die darin enthaltenen Ballaststoffe unterstützen die Darmflora: sie helfen bei der Gewichtsabnahme, in dem sie unseren Appetit zügeln und die Absorbierung von Zucker verlangsamen
  • zudem enthalten grüne Smoothies Chlorophyll, das dem Körper in vielerlei Hinsicht zugutekommt: es neutralisiert Gerüche (z.B. im Mund), reinigt unseren Darm und wirkt entzündungshemmend. Außerdem fördert es die natürliche Wundheilung.

Es gibt also viele gute Gründe, warum man wenigstens einmal täglich einen leckeren Smoothie zubereiten sollte – sei es für einen selbst oder für die eigenen Kinder.

Bild: © George Doyle/Stockbyte/Thinkstock

Kategorie: Gesundheit, News

Über den Autor ()

Über mich: Ich bin der Gründer von JournalExpert.de. Ich komme aus dem Großraum Frankfurt am Main. Beim Schreiben inspirieren mich hauptsächlich skurrile und nützliche Themen. Mich bewegt und prägt die Internet & Technik Branche.

Schreibe einen Kommentar