Gesetzliche Krankenkassen bezahlen die homöopathischen Behandlungen beim Arzt

| 11. Mai 2013 | 0 Kommentare

Gesetzliche Krankenkassen bezahlen die homöopathischen Behandlungen beim Arzt

Gesetzliche Krankenkassen bezahlen die homöopathischen Behandlungen beim Arzt.  Gesetzliche Krankenkassen müssen die Kosten für Homöopathie nicht übernehmen, denn diese Alternativmedizin gehört nicht zu den verpflichtenden Standartleistungen. Dennoch übernehmen inzwischen 70 Prozent aller gesetzlichen Kassen die Homöopathie Kosten bei speziell dafür ausgebildeten Ärzten.

So gehört Homöopathie zwar nicht zu den verpflichtenden Standartleistungen, trotzdem übernehmen heute viele Gesetzliche Krankenkassen die Kosten für diese Alternative Medizin.

Nach Expertenangaben sind es inzwischen rund 70 Prozent aller Gesetzlichen Krankenkassen die, die Kosten für Homöopathie-Bahndlungen bei speziell ausgebildeten Ärzten übernimmt. Es ist zu vermuten, dass es sich hierbei höchst wahrscheinlich, um eine Marketingstrategie handelt, denn so sind Krankenkassen in der Lage sich gegen ihre Konkurrenz zu behaupten, was natürlich vielen Patienten zu Gute kommt. Immer mehr Menschen wünschen sich heute eine Alternative zur Schulmedizin, so dass mittlerweile 90 von 130 Gesetzliche Krankenkassen die Kosten für Homöopathie übernehmen.

So mag die Homöopathie zwar nicht zu den Standartleistungen gehören die verpflichtend sind, aber dennoch greifen immer mehr Gesetzliche Krankenkassen gerne zu einer Übernahme der Kosten. Nach, wie vor ist die Wirkung dieser Alternativmedizin stark umstritten, was einzelne Kassen aber nicht davon abhält, diese Kosten über sogenannte Satzungsleistungen oder Sonderverträge anzubieten.

Laut des Zentralvereins gibt es mittlerweile etwa 7000 Mediziner, die nach ihrem schulmedizinischen Studium und der Facharztausbildung eine anerkannte homöpathische Weiterbildung in Anspruch genommen haben. In Zukunft werden wohl noch viele weitere Ärzte folgen, so dass in absehbarer Zeit bestimmt alle Gesetzlichen Krankenkassen diese Alternative zur Schulmedizin zahlen werden.

Homoopathische Behandlungen beim Arzt, werden von der Krankenkasse bezahlt

Foto unten: pixelio.de/Mike Frajese

Foto oben: pixelio.de/Dr.Leonora Schwarz

Tags: , , , , , , , ,

Kategorie: Gesundheit, News

Über den Autor ()

Schreibe einen Kommentar