Gefährlichste Droge von heute: Immer mehr Studenten greifen zur Partydroge Crystal Meth

| 11. März 2014 | 0 Kommentare

Gefährlichste Droge von heute: Immer mehr Studenten grreifen zur Partydroge Crystal Meth

Crystal Meth ist als Partydroge bekannt. Inzwischen greifen immer mehr junge Studenten zu der gefährlichsten Droge von heute. Diese chemische Substanz macht hochkonzentriert und ist außerdem für sehr wenig Geld zu haben. Gleich zwei Gründe, warum viele Studenten hier der riesigen Versuchung nachgeben. Die Folgen aber sind vielen Nutzern nicht bewusst, denn Crystal Meth kann Menschenleben zerstören und ist noch gefährlicher als Heroin.

Vor allem Menschen, die großen Druck und Stress bewältigen müssen, greifen heute zur gefährlichsten Partydroge unserer Zeit. Studenten vor wichtigen Prüfungen oder auch in den harten Vorbereitungsphasen aufs Examen greifen inzwischen immer leichtfertiger zu Crystal Meth. Wer diese Droge erst einmal eingenommen hat, bleibt schließlich sehr lange wach, ist hochkonzentriert und in der Lage sich jede Menge Lernstoff zu merken. Optimale Bedingungen um das Studium zu schaffen.

Aber Crystal Meth ist nicht umsonst so gefährlich. Kaum lässt die Wirkungsweise nach, fallen die Nutzer in ein sehr tiefes Loch, werden depressiv und können sich gar nicht mehr konzentrieren. Das Bedürfnis einer erneuten Einnahme wird schnell übermächtig, auch „Craving“ genannt. Da diese gefährliche Droge sofort die Hirnchemie verändert, ist das Verlangen nach einer erneuten Dosis schnell extrem groß.

Crystal Meth – Gefährlicher als Heroin

Während der Wirkung von Crystal Meth verschießen gleich alle Neuronen im menschlichen Gehirn ihr Pulver gleichzeitig. Hört die Droge dann auf zu wirken, sind gar keine Neurotransmitter mehr vorhanden, so dass das Gehirn die normalen, alltäglichen Aufgaben nicht mehr erledigen kann. Experten vergleichen Crystal Meth mit Amphetaminen und Ritalin, bloß dass diese Partydroge noch um ein Vielfaches gefährlicher ist. Auch Heroin kann da nicht mithalten, denn Crystal Meth führt in kürzester Zeit dazu, dass Beziehungen kaputt gehen, Persönlichkeiten sich in Luft auflösen und ein normales Alltagsleben gar nicht mehr möglich ist.

Dennoch greifen immer mehr Studenten zu dieser gemeingefährlichen Droge. Hierfür gibt es gleich zwei Gründe. Zum einen ist Crystal Meth enorm billig. Für gerade einmal 5 Euro erhalten Studenten eine ordentliche Dosis. Zum anderen sorgt diese Partydroge für eine schnelle, erhebliche Leistungssteigerung. Eine Versuchung vor der viele junge Menschen heute nicht einfach die Augen verschließen können. Schnell beginnt hier eine Sucht, der man nur schwer wieder entkommen kann. Nicht nur das äußere Erscheinungsbild verändert sich hier rasant schnell ins Negative, auch der Mensch selbst hat nicht mehr viel mit der person gemeinsam, den man zuvor gekannt hat. Crystal Meth ist lebensgefährlich und sollte keine Lösung für die Stressbewältigung sein. Wer diese synthetische Droge einnimmt, spielt mit seinem Leben. (Quelle: faz.net/dpa)

452056_web_R_by_D. Braun_pixelio.de

Bildquelle oben:Fotograf©Wonnsche/PIXELIO

Bildquelle unten:Fotograf©D.Brown/PIXELIO

Tags: , , , , ,

Kategorie: Gesundheit, News

Über den Autor ()

Schreibe einen Kommentar