Frische Lebensmittel von Amazon – schon im nächsten Jahr außerhalb der USA?

| 5. Juni 2013 | 0 Kommentare

Frische Lebensmittel von Amazon - schon im nächsten Jahr außerhalb der USA?In Seattle beliefert Amazon bereits Kunden mit Lebensmitteln. Nun soll das Frischeangebot ausgeweitet werden und schon im nächsten Jahr in 20 Ballungsgebieten der USA erreichbar sein. Offizielle Details über das Vorhaben gab Amazon allerdings noch nicht bekannt.

In Seattle funktioniert das Prinzip eigentlich auch nur, weil Amazon dort seinen Firmensitz hat. Deshalb kommt die Frage nach einer perfekten Lagerung für Lebensmittel eigentlich nicht auf. Komplizierter wird es, wenn Amazon wirklich expandieren möchte und zukünftig auch Lebensmittel in anderen Gebieten an die Haustür liefern möchte. In Deutschland liefert Amazon bereits Lebensmittel – aber nur nicht verderbliche. Doch der Onlineversandhändler wird sich wahrscheinlich schon in dieser Woche trauen und sein Online-Angebot von frischen Lebensmitteln auf Los Angeles ausweiten. Danach soll bis kommenden Jahr das Angebot auf 20 Ballungsgebieten in den USA ausdehnen, eventuell sogar außerhalb der USA.

Die Meinungen über das Vorhaben von Amazon ist gespalten. Unternehmensberater Bill Bishop glaubt, dass vor allem die Angst der Konkurrenz darin liegt, dass Amazon zukünftig aus bisher nicht profitablen Bereich Gewinn ziehen kann. Roger Davidson, ehemaliger Wal-Markt Manager, glaubt hingegen nicht, dass Amazons Projekt mit Erfolg gekrönt ist.

Bildquelle: Michael Staubinger/pixelio.de

Tags: , , ,

Kategorie: News

Über den Autor ()

Schreibe einen Kommentar