Flughafen BER verursacht trotz Stillstand Millionenkosten

| 27. Mai 2013 | 1 Kommentar

Flughafen BER verursacht trotz Stillstand MillionenkostenObwohl derzeit der Bau am Flughafen BER stillsteht, verschlingt das Berliner Großprojekt monatlich etwa 20 Millionen Euro. Allein die Energiekosten kosten Unsummen. Doch das ist nicht das einzigste Problem des neuen Flughafens.

Ein Bericht des Magazin „Spiegel“ lässt neue Diskussionen über den Flughafen BER entflammen. Denn nach Angaben des Magazins, das sich auf ein Gutachten, das in Auftrag von Flughafenchef Hartmut Mehdorn von Finanzexperten erstellt wurde, beruht, soll der Flughafen rund 20 Millionen Euro monatlich kosten, obwohl der Bau im Augenblick still steht. Reinigung, Lüftung und Instandhaltungskosten laufen trotz Stillstand weiter. Doch die Beleuchtung bei Nacht verursachen die höchsten Kosten.

Aber das bleibt nicht das einzigste Problem des Flughafens. Auch die befürchtete Lärmbelästigung passt den Anwohner überhaupt nicht. Zum 100. Mal treffen sich Mieter, Hausbesitzer, aber auch Menschen, die nicht in der Nähe des Flughafens leben müssen, um gegen den zukünftigen Lärm zu demonstrieren. Auf die Frage, wie viele Demonstrationen es noch gäbe, antwortete ein Sprecher: so lange es nötig wäre.

Derweil versucht sich Berlins Bürgermeister Klaus Wowereit in einer Anhörung aus der Verantwortung zu reden. Nach seinen Angaben hatte er bis vor wenigen Wochen noch keine Informationen darüber gehabt, dass der Eröffnungstermin des Flughafens BER verschoben wird.

Bildquelle: Gabriele Planthaber/pixelio.de

Tags: , ,

Kategorie: Deutschland

Über den Autor ()

Kommentare (1)

Trackback URL | Kommentar RSS Feed

Seiten die zu diesem Beitrag verlinken.

  1. Teure Baustelle : Flughafen BER kostet jeden Monat 20 Millionen Euro – Tagesspiegel | News von Parken-oder-Hotel-am-Flughafen | 27. Mai 2013

Schreibe einen Kommentar