Es ist vorbei – zweiter mutmaßlicher Attentäter des Boston Marathon gefasst

| 20. April 2013 | 0 Kommentare

389157_web_R_K_B_by_Richard Scharpenberg_pixelio.deNach dem Bombenanschlag während des Bostoner Marathon bei dem 170 teilweise schwerverletzt wurden und bei denen auch Tote zu beklagen waren, haben die Polizisten nun den zweiten Tatverdächtigen, Dschochar Zarnajew, verletzt, aber lebend festnehmen können. Um kurz vor drei Uhr morgens mitteleuropäischer Zeit twitterte die Bostoner Polizei: „Gefasst!!! Die Jagd ist vorbei. Der Terror ist vorbei.“ Bei den mutmaßlichen Attentäter handelt es sich um zwei Brüder mit tschechischen Wurzeln, die aber schon seit einigen Jahren in Amerika lebten.

Einer der Beiden wurde bereits am Freitag nach einem Schusswechsel zwischen Polizei und den Brüdern getötet.  Lediglich wegen Ruhestörung wurden Beamte am Freitagabend zum Campus der Eliteuniversität MIT gerufen. Es stellte sich heraus, dass sich die beiden Tatverdächtigen auf dem Gelände befanden, worauf es zu einer Schießerei kam bei der auch ein Polizist ums Leben kam. Sie versuchten mit einem Mercedes zu flüchten. Den Fahrer des Wagens hielten sie für eine knappe halbe Stunde während der Verfolgungsfahrt gefangen, bis sie ihn laufen ließen. Die Brüder schafften es bis nach Watertown zu flüchten. Doch bei einem heftigen Schusswechsel wurde Tamerlan Zarnajew getötet. Der jüngere Bruder entkam jedoch.

In der gestrigen Nacht gab es dann endlich die ersehnte, heiße Spur. Ein Bewohner rief bei der Polizei an und meldete, dass sich an der Abdeckplane eines Bootes in einem Garten Blut befand und habe dort einen blutigen Mann entdeckt. Dschochar Zarnajew wurde offenbar bei der Verfolgungsjagd vom Vortag verletzt. Nach einer zweistündigen Belagerung konnte die Polizei den mutmaßlichen Attentäter festnehmen. Doch der eigentliche Hintergrund der grausamen Tat bleibt weiterhin offen. Boston Marathon.

Bildquelle: Richard Scharpenberg/pixelio.de

Tags: , ,

Kategorie: Welt

Über den Autor ()

Schreibe einen Kommentar