Die Deutschen kaufen ausgelassen – doch geforderte Steuererhöhungen könnten Konsumlaune beeinflussen

| 25. September 2013 | 0 Kommentare

Die Deutschen kaufen ausgelassen - doch geforderte Steuererhöhungen könnten Konsumlaune beeinflussenDie Konsumlaune der Deutschen wird im Oktober laut GfK leicht angestiegen. Positive Zahlen kurz nach der Bundestagswahl. Doch die Laune könnte sich bald trüben. Denn noch steht nicht fest, wer Deutschland regieren wird und so könnten geplante Steuererhöhungen für Besserverdiener doch noch dafür sorgen, dass die Konsumlaune wieder in den Keller fällt.

Die steigende Konjunktur in Deutschland lässt derzeit auf eine ausgelassene Einkaufsstimmung bei den Deutschen hoffen. Um 0,1 Punkte auf 7,1 Punkte soll nach Einschätzung der GfK Marktforscher das Konsumbarometer im Oktober ansteigen. Doch die Prognose könnte durch die neue Bundesregierungsbildung getrübt werden.

Denn noch steht nicht fest, wie sich die Bundesregierung zusammensetzen wird. Fest steht nur, dass die CDU nicht allein regieren kann. Die FDP hat es bei der Wahl nicht geschafft, dafür aber die Linken und die Grünen. Beide Parteien fordern Steuererhöhungen für Besserverdiener. Würde also einer der Beiden an Bord geholt werden, könnte das nach Meinung der Marktforscher die Kauflaune der Deutschen trüben.

Und auch die Deutschen selbst sehen skeptisch in die Zukunft. Trotz guter Arbeitsmarktentwicklung liegt die Einkommenserwartung zum zweiten Mal hinten. Zudem beeinflussen steigende Lebensmittelpreise das Kaufverhalten der Deutschen. Dennoch: Das Konsumbarometer kletterte auf einen Stand, den man zuletzt  vor der Finanzkrise 2007 gesehen hatte.

Bildquelle: TiM Casparypixelio.de

Tags: , , , ,

Kategorie: Deutschland, News

Über den Autor ()

Schreibe einen Kommentar