Der schnellste Lieferservice: Aktuelle Nachrichten haben das Netz schon lange erobert

| 16. April 2014 | 0 Kommentare

Bevor es das Internet gab, war es gang und Gebe, dass Verbraucher sich entweder die Tageszeitung abonnierten oder aber sich über das Fernsehen über die Geschehnisse auf der Welt informierten. Vor allem ältere Generationen handhaben es immer noch so. Am Morgen beim Frühstück wird in aller Seelenruhe die Tageszeitung studiert. Während der Rentner sich da hinter seiner News versteckt, darf die Ehefrau lediglich darauf hoffen, dass der liebende Gatte sich mal mit einem Murren zu seiner Lektüre äußert.

news on a tablet, laptop and phone

Jüngere Generationen hingegen greifen schon lange nicht mehr zur klassischen Tageszeitung um zu erfahren, was auf dem blauen Erdball so vor sich geht. Hier wird entweder das Smartphone befragt oder gleich das Notebook angeschmissen. Sämtliche Nachrichtendienste finden sich heute schließlich im Netz, einen besseren Lieferservice gibt es kaum. Top aktuell und immer auf dem neuesten Stand lässt sich so alles Wissenswerte finden und nachlesen. Gleich zig tausenden Nachrichtendienste stehen zur Auswahl. In sämtlichen Sprachen können die Geschehnisse auf der Welt verfolgt werden. Völlig kostenfrei, sieht man einmal von den Internetanbindungskosten ab, kann jeder Verbraucher sich im Netz nach Belieben informieren.

Zeitung lesen, war gestern

Wurde das Internet anfangs lediglich dafür genutzt, um z.B. bei Bringbutler ein wenig zu stöbern, ist das Netz heute auch beim Thema Nachrichtendienst kaum mehr wegzudenken. Wenige Mausklicks reichen aus um aktuelle News aus aller Welt einzusehen. In Minuten erfährt der Mensch, dass Hacker es geschafft haben, dass neue Samsung S5 zu knacken. Auch ohne Fernseher wird bekannt, dass in Südkorea nach einem Fährenunglück fast 300 Menschen vermisst werden und, dass in Deutschland immer mehr Selbstanzeigen wegen Steuerhinterziehung getätigt werden. Man muss ein Fußballspiel nicht erst gesehen haben, um zu wissen, dass der FC Bayern mal wieder auf der Überholspur ist oder, dass Borussia Dortmund im Pokalfinale steht. All dieses Wissen liefert heute das Internet jeden Tag aufs Neue.

Zeitung lesen war gestern. Heute ist es das Internet, das die meisten Menschen informiert und immer auf dem neuesten Stand bringt. So landet der Kaffee, der Klecks Marmelade oder die schmackhafte Salami  heute nicht mehr so häufig auf der Tageszeitung, sondern gleich auf dem Rechner.

Kategorie: Ratgeber, Wissen & Technik

Über den Autor ()

Über mich: Ich bin der Gründer von JournalExpert.de. Ich komme aus dem Großraum Frankfurt am Main. Beim Schreiben inspirieren mich hauptsächlich skurrile und nützliche Themen. Mich bewegt und prägt die Internet & Technik Branche.

Schreibe einen Kommentar