Der Kampf um die Übernahme von Kaiser´s Tengelmann

| 2. November 2014 | 0 Kommentare

Die traditionsreiche Handelskette Tengelmann wird das Tochterunternehmen Kaiser´s Tengelmann verkaufen. Bereits vor einigen Monaten ließ eine ausführliche Analyse des Unternehmens keinen anderen Ausweg zu. Käufer wird Tengelmanns Konkurrenz Edeka sein. Der Deal aber soll erst im Sommer des kommenden Jahres stattfinden, sofern auch das deutsche Kartellamt zustimmt.

Doch bereits jetzt ist die Kritik groß. Besonders Wettbewerbshüter Andreas Mundt äußerste seine Bedenken über die Übernahme. Doch kampflos wird Tengelmann nicht aufgeben.

Edeka möchte Kaiser´s Tengelmann retten

Kaiser´s Tengelmann besitzt zwar nur einen Marktanteil von 0,6 Prozent und dennoch stehen 16.000 Jobs auf dem Spiel. Edeka möchte das verhindern und die Handelskette übernehmen. Insgesamt geht es um 451 Fiallen, die nach der Übernahme an selbständige Händler des Verbunds übergeben werden sollen. Auch Edeka Supermärkte in Hannover könnten eventuell davon profitieren. Zudem werden auch die Internetportale Plus.de und GartenXXL.de sowie Bringmeister, Birkenhof und Ligneus an Edeka gehen. Nur die Anteile an Netto, Obi und Tedi bleiben in den Händen von Tengelmann. Für die Familie des 1867 gegründeten Unternehmens fiel die Verkaufsentscheidung nicht leicht. Doch nach Angaben der Familie blieb nur so eine Möglichkeit vor allem die Zukunft der Mitarbeiter von Kaiser´s Tengelmann retten zu können.

Kartellamt kritisiert Übernahme

Doch noch ist der Deal nicht abgeschlossen. Denn das Bundeskartellamt möchte die Übernahmepläne intensiv prüfen. Aber bereits jetzt äußerste sich Wettbewerbshüter Andreas Mundt kritisch gegenüber dem möglichen Verkauf. Vor allem eine zu hohe Marktkonzentration ist der größte Kritikpunkt des Kartellamtes. Edeka sieht es hingegen ganz anders. Zwar würde es nach Aussagen Edeka-Chef Markus Mosa zu einer „Stärkung lokalen und regionalen Wirtschaft“ kommen, es aber nicht zu einer stärkeren Konzentration der Edeka-Märkte führen würde. Die Kritik lässt der Einzelhandelskonzern nicht auf sich ruhen verfasst für das Kartellamt einen Brief, in dem Mosa unter anderem findet, dass die Behörde die Übernahme stark dramatisiert. Fakt ist, es wird in den kommenden Monaten noch ein gewaltiger Akt werden, bis die Übernahme steht oder eben nicht.

Über Tengelmann

Tengelmann ist eines der größten Familienunternehmen in Deutschland. Gegründet wurde das Unternehmen Mitte des 19. Jahrhundert in Mühlheim an der Ruhr, wo Tengelmann bis heute ansässig ist. Wie viele andere Betriebe musste auch Tengelmann nach dem zweiten Weltkrieg die Unternehmensstruktur neu aufbauen und das schaffte Tengelmann erfolgreich. Bereits 2009 kam es zu einer ersten Fusion zwischen Tengelmann und Edeka. Die Marken Plus und Netto wurden zu einem neu gegründeten Unternehmen, welches zu 85 Prozent zu Edeka gehört.

Eingehende Suchbegriffe:

  • kaisers übernahme aktuell
  • tengelmann
  • kaisers übernahme

Tags: , , , ,

Kategorie: Deutschland, News, Wirtschaft

Über den Autor ()

Über mich: Ich bin der Gründer von JournalExpert.de. Ich komme aus dem Großraum Frankfurt am Main. Beim Schreiben inspirieren mich hauptsächlich skurrile und nützliche Themen. Mich bewegt und prägt die Internet & Technik Branche.

Schreibe einen Kommentar