Damit Liebeskummer nicht mit dem Leben bezahlt werden muss

| 27. Dezember 2013 | 0 Kommentare

Damit Liebeskummer nicht mit dem Leben bezahlt werden muss

Gerade in der Weihnachtszeit kracht es in vielen Beziehungen gewaltig. Wer meint den entstandenen Scherbenhaufen nicht mehr alleine beiseite schaffen zu können, kann sich Rat bei einem Liebeskummer-Coach suchen. Durchaus kann auch Liebeskummer am Ende mit dem Leben bezahlt werden.

Daniel van Santen ist Liebeskummer-Coach und gerade zwischen Weihnachten und Silvester läuft das Telefon regelmäßig heiß. Ist das Festtagsmenü verspeist und die Geschenke verteilt, kracht es in vielen Partnerschaften so richtig. Das Fest der Liebe setzt viele Menschen unter einen enormen Druck. Gerade am Heiligabend versuchen viele unter allen Umständen die harmonische Stimmung aufrecht zu erhalten. Fällt der Druck dann ab, geht es häufig ans Eingemachte. Vom ersten Weihnachtstag bis Silvester häufen sich dann die Liebeskrisen und Trennungen.

Wenn das Herz zerbricht

In einigen Fällen können dann offene Gespräche mit Freunden oder Verwandten helfen. Bleibt das Stimmungstief aber auch nach 6 – 8 Wochen weiterhin bestehen, sollten sich die Leidenden professionelle Hilfe suchen. Schämen muss sich hier niemand für seinen Liebeskummer. Je nach Intensivität kann ein Arztbesuch, eine Therapie oder eben ein Liebeskummer-Coach helfen. Daniela van Santen ist Letzteres und nimmt bei einem Gespräch mit ihren Klienten gleich alle vorherigen Liebesbeziehungen und familiäre Hintergründe genau unter die Lupe. Die Ursache des Unbehagens findet sich häufig ganz woanders. Oft findet sich der Grund für das beständige Stimmungstief in einer längst vergangenen Liebesbeziehung oder auch in der Kindheit.

Redewendungen wie „mein Herz zerbricht“ besitzen nicht nur methaphorischen Charakter, denn Liebeskummer kann tatsächlich krank machen. Die Trennung vom Partner kann in einigen Fällen zu Magenproblemen, psychosomatischen Erkrankungen und Depressionen führen. Wobei Liebeskummer sogar mit dem Leben bezahlt werden kann. Das sogenannte Broken-Heart-Syndrom ähnelt dem Krankheitsverlauf eines Herzinfarkts und kann tötlich enden.

Vor allem Männer sind betroffen

Die psychischen und körperlichen Folgen von Liebeskummer kennt auch Daniel van Santen zu Genüge. So manchem Klienten hat sie schon von einem Selbstmordversuch abgehalten. Frauen leiden oft nach außen hin und versuchen ihren Kummer mit offenen Gesprächen zu verarbeiten. Männer hingegen leiden nach innen, so dass vor allem diesen leidenden Menschen häufig geholfen werden muss.

Daniela van Santen nimmt ihren Job sehr ernst. Rund um die Uhr ist sie für ihre Klienten da. Bei ihr verlässt niemand den Raum, der nach dem Gespräch nicht mindestens einmal gelächelt hat, denn gerade Lachen ist doch bekanntlich gesund. (Quelle: welt.de/Axel Springer)

536925_web_R_by_Simone Hainz_pixelio.de

Bildquelle oben: Fotograf©Ilse Dunkel/PIXELIO

Bildquelle unten: Fotograf©Simone Hainz/PIXELIO

Tags: , , , , ,

Kategorie: Gesundheit, News

Über den Autor ()

Schreibe einen Kommentar