Chinesen feiern das Jahr der Schlange

| 11. Februar 2013 | 0 Kommentare

613740_web_R_K_B_by_Alexander Besheimer_pixelio.deIn der Nacht zu Sonntag endete in China das alte Jahr. Weil die chinesischen Städte so oder so schon in Smog versinken, bat die Regierung um Zurückhaltung bei der Pyrotechnik. Doch die Menschen ließen es auch in diesmal krachen und begrüßten mit Böllern und Knallfröschen das Jahr der Schlange. Doch nicht alle konnten sich für das alljährliche Spektakel begeistern. Etwa 10 Millionen Menschen flüchteten während des Jahreswechsel aus der Stadt, viele auch, um ihre Familien zu besuchen.

Im Fernsehen wurde eine stundenlange Show gezeigt, wo Celine Dion sowie viele chinesische Stars auftraten. Auch der chinesische Ministerpräsident Wen Jiabao wendete sich in einer Neujahrsmitteilung an das Volk und versprach, wirtschaftliche Reformen voranzutreiben und den Lebensstandard der Bevölkerung zu erhöhen. Xi Jinping, der selbst im Jahr der Schlange geboren wurde und im April das Amt des Präsidenten übernehmen wird, zeigte sich volksnah und traf sich zu Neujahr mit chinesischen Bauarbeitern.

In China gilt die Schlange als klug, tiefsinnig und Menschen, die im Jahr der Schlange geboren wurde, als wachsam mit einer ruhigen Oberfläche.

Bildquelle: Alexander Besheimer  / pixelio.de

Tags: , ,

Kategorie: News, Welt

Über den Autor ()

Schreibe einen Kommentar