Allianz: Undurchsichtige Versicherungsklauseln unwirksam – Kunden erhalten Entschädigung

| 9. Januar 2013 | 0 Kommentare

allianz_flagge1Weil die Allianz ungültige Klauseln in den Versicherungsverträgen verankerte, muss sie nun dafür bezahlen. Etwa eine Millionen Kunden der Allianz werden von den undurchsichtigen Hintertürchen der Versicherungsgesellschaft finanziell profitieren.

Das ist das Ergebnis eines bereits im Jahr 2011 stattfindenden Rechtsstreit zwischen der Verbraucherzentrale, die im Namen von 80 Betroffenen klagte, und des Versicherers. Das Oberlandesgericht Stuttgart entschied 2011, dass viele Klauseln in Lebens- und Rentenversicherung der Versicherungsgesellschaft unwirksam seien. Betroffen sind davon vor allem Kunden, die ab 1995 Verträge abgeschlossen haben.

Die genauen Zahlen allerdings gehen weit auseinander. So spricht die Verbraucherzentrale Hamburg von etwa 500,00 Euro Entschädigung pro Versicherten. Die Allianz rechnet hingegen nur mit etwa 200,00 Euro Anspruch pro Kunde. Dennoch lohnt es sich für die Betroffenen nun aktiv zu werden. Auf der Webseite der Verbraucherzentrale kann man sich einen Musterbrief für 90 Cent herunterladen und diesen an die Allianz senden, um Entschädigungen zu erhalten.

Download für Musterbrief

 

Tags: , ,

Kategorie: Deutschland

Über den Autor ()

Schreibe einen Kommentar